Fotografie

Svalbard, Norwegen, Juni 2017

Die dritte Reise nach Svalbard, dieses Mal mit einem Segelschiff und Tauchausrüstung. Welch ein Naturerlebnis! Ein springender Buckelwal direkt vor dem Boot, Belugas unter uns, Walrosse neben uns, Schneehühner und Papageitaucher Auge in Auge.  

Und wer abtauchen möchte: Link in die Fotogalerie mit Unterwasserbildern auf www.abgetaucht.ch

Andenes, Vesterålen, Januar 2017

Mit Northern Explorers, Anja, Sven, Matti und Tom, zusammen mit Gästen aus der ganzen Welt. Nur vier Stunden lang Dämmerlicht um die Mittageszeit. Wir fahren hinaus auf den Andfjord auf der Suche nach den Orcas und Buckelwalen. 

Galapagos, Equador, Dezember 2016

Ohne jegliche Scheu vor den Menschen zeigt sich die Tierwelt der Galapagos-Inseln. Nahbegegnungen mit urtümlichen Reptilien, farbenfrohen Vögeln und verspielten Seelöwen. Und die Unterwasserwelt der Galapagosinseln auf www.abgetaucht.ch

Vesterålen, Norwegen, Januar 2003 bis Januar 2014

Manchmal wie ein Wasserfall aus Licht, manchmal grünlich schimmernde Linien, manchmal wie ein Vorhang im Wind. Weit über den Wolken findet jede Nacht ein Himmelsspektakel statt, abhängig von der Sonneneruptionen. Polarlichter in Nordnorwegen. 

Lofoten und Vesterålen, Norwegen, Juli 2013

Wer erwartet, dass im kalten Polarmeer vor den Küsten Nordnorwegens eine derartige Farbenpracht anzutreffen ist? Einige Meister der Tarnung wie der Seeteufel oder mit Algen bewachsene Krabben sind erst nach einiger Zeit zu entdecken. Andere Lebewesen gehen mit auffälligen Farben verschwenderisch um. Und einige sind aufgrund ihrer Grösse schlicht nicht zu übersehen - wie der Buckelwal, der plötzlich aus dem Tiefblau auftauchte, dem Grund der Luftblasen auf den Grund ging und dann wieder lautlos verschwand. 

Vogelinsel Hornøya, Norwegen, Juni 2013

Auf der Vogelinsel Hornøya am östlichsten Zipfel von Norwegen brüten im Sommer tausende Seevögel. Die häufigsten Vertreter sind Papageientaucher, Alken, Lummen, Kormorane und Dreizehenmöven. Die Speisekammer liegt einige Flügelschläge entfernt in der Barents-See. Ohrenbetäubend, verschissen, furchtlos, bunt, zweisam.

Marsa Alam, Ägypten, April 2013

Abgetaucht in Marsa Alam, Ägypten. Meist direkt vom Strand ins Wasser. Die Buchten im Süden Ägyptens sind voller faszinierender Lebewesen, die sich oftmals erst auf den zweiten Blick zeigen.  

Svalbard, August 2012

Reise in die Arktis nach Svalbard, 1000 Kilometer vom Nordpol entfernt. Die Inseln sind karg, nur auf 10 Prozent der Fläche wachsen Pflanzen. Die Tiere und Pflanzen sind Überlebenskünstler und haben sich perfekt an die Umgebung angepasst. Einblicke in eine faszinierende Welt.   

Tansania, Dezember 2011

Rundreise durch Tansania. Besuch der Nationalparks Arusha, Lake Eyasi, NgoroNgoro, Serengeti, Tarangire.  

Rajasthan, Varanasi, Indien, November 2010

Rundreise durch Rajasthan und Abstecher nach Varanasi. Bunt, laut, turbulent, geheimnisvoll, fremd, herzlich. 

Andøya, Norwegen, März 2009

Süsswasser aus den Bergen und Salzwasser des Polarmeeres verschmischt sich, wird im Winter zu Eis voller Lufteinschlüsse, formt Figuren, bricht durch die Gezeiten, ummantelt die Algen, glitzert im Lichtspiel der tief über dem Horizont stehenden Wintersonne.

Kriegswirren, Entführungen, Bombenanschläge, Terrorismus. Der Kaukasus geriet Ende der 90er- und Anfang der 00er-Jahre immer wieder in die Schlagzeilen. In einem landschaftlich wunderschönen Gebiet leben Menschen, die den Frieden suchen, wohnen in Flüchtlingscamps Kinder mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Hilfsgüter, Nordirak, Juni 2003

Kurz nach dem offiziellen Ende des Irakkrieges. Ein Konvoi, organisiert von der Caritas, bringt Hilfsgüter aus der Türkei in den Nordirak. In einigen Dörfern erhält jede Familie Matratzen, Öl, Wasser und Getreide.

9/11, USA, 11 September 2002

USA, ein Jahr danach. Die Attentate vom 11. September sind allgegenwärtig. Menschen kondolieren, bekunden ihre Solidarität. Überall Symbole, Flaggen. Und am Ground Zero klafft ein riesiges Loch.

Kosovo, September 2001 bis April 2002

Militäreinsatz im Kosovo, journalistische Arbeit für ein albanischsprachiges Magazin, herausgegeben von der Bundeswehr. Einblicke in eine fremde Welt, wo Krieg und Hoffnung so nahe beieinander liegen. Ein Land der Gegensätze, ein Land im Aufbruch, mit Siegern und Verlierern. Begegnungen mit Menschen, die Lebensgeschichten erzählen, deren Gesichter davon gezeichnet sind.

Aetna, Italien, Juli 2001

Ton und Bild passen nicht zusammen. Lautlos steigen die Aschewolken Kilometer in die Höhe. Die Explosion ist erst einige Sekunden später zu hören. Der Vulkan zischt und faucht. Die Lavamassen bahnen sich ihren Weg. Die bewegte Glut zieht an. Nur die Hitze verhindert ein Näherkommen. 

Robert Hansen
Text Foto Film

www.roberthansen.ch

www.abgetaucht.ch
kontakt@roberthansen.ch